Veröffentlicht am: 28. Januar 2013

 

 

 

 

 

11. Jänner 2013 – Ein Ball, der unseren hohen Ansprüchen gerecht wird, sollte es werden.

Unsere Erwartungen wurden jedoch weit übertroffen.

Um 19:30 trudelten bereits die ersten Gäste in den Ballsaal und schon um halb neun Uhr war das Kongresshaus in St. Johann im Pongau sehr gut besucht.

Wir Schüler stellten uns für den Einmarsch auf und als die Musik startete trat fasziniertes Schweigen bei den Gästen ein. Zu dem Rhythmus von Tangoklängen führten wir unsere Tanzschritte sehr präzise aus. Bei der Vorstellung der Tanzpaare schlug das Schweigen der Besucher in Jubel und Applaus um. Der Walzer riss alle mit und nach dem offiziellen Kommando „Alles Walzer“ füllte sich die Tanzfläche, bis sie fast aus allen Nähten platzte.

Währenddessen arbeitete unser Team am Lebkuchenverkauf, an der Hugobox, bei der tolle Fotos als Andenken an diesen besonderen Ball gemacht werden konnten und am Stand mit den Tombolapreisen. Zudem gingen Schülerpaare durch den Saal um Knicklichter und Rosen zu verkaufen.

Die Mitternachtseinlage lockte alle Ballbesucher aus der Disco und von der Bar weg direkt in die Galerie und in den Festsaal. Anfangs wurde ein Theater gespielt, welches sowohl die jungen als auch die älteren Ballbesucher zum Lachen brachte. Danach kam ein beeindruckender Tanz an die Reihe.

Nach der Einlage und der Verkündung der Gewinner zahlreicher Spiele wurde ordentlich weiter gefeiert. Als um zwei Uhr der Ball offiziell endete wechselten viele Leute noch in unser After-Ball-Lokal.

Alles in allem war dieser Ball ein aufregendes Erlebnis, welches durchgehend von unserem Motto „Vom Hugo zum Boss“ durchzogen war. Alle Gäste waren sich einig, so einen Ball wollen sie im nächsten Jahr wieder erleben.