Veröffentlicht am: 25. November 2013

GISday 2013

Am 20. November besuchten die 1 AHK und die 2 AHK den GISday 2013 in Salzburg.

Frau Prof. Kreuzsaler und Frau Prof. Schnegg begleiteten uns dazu an die Naturwissenschaftliche Universität.

GIS steht für Geografische Informationssysteme und für Science.

Zuerst besuchten wir die Station Floating Sheep. Es war sehr beeindruckend zu sehen, wie aus Twitter-Daten Karten erstellt werden.

Dann besuchten wir den Hauptvortrag im größten Hörsaal der NAWI, im Audimax.

Dabei erzählte uns eine junge Wissenschaftlerin, dass die wirkliche Welt häufig als Computermodell nachgebaut wird. Sie zeigte uns, was sich alles verändern kann, wenn man in einem Computermodell eine Kleinigkeit ändert.  Das war wirklich sehr aufschlussreich.

Anschließend wurden wir zu einem kostenlosen Essen in der Mensa der Uni eingeladen, es gab Spaghetti.

Danach besuchte die 2 AHK die Station GPS und Smarthone für GIS: Hier haben wir erfahren, wie wir über unseren Facebook oder Google Zugang oft ungewollt auch Daten für interaktive Karten liefern.

Die 1 AHK erfuhr, wie Schulklassen in der Stadt Salzburg derzeit an der Youthmap5020 aktiv mitarbeiten und eine online-Karte für Jugendliche erstellen.

Als letzte Station besuchten wir die Flugdrohnen. Ein junger Wissenschaftler erklärte uns, wie Flugdrohnen Fotos für Luftbilder liefern. Luftbilder sind nicht nur in der Geografie sondern auch für viele andere Fächer, z.B. für die Archäologie, für die Gletscherforschung oder für die Flüchtlingsproblematik oder bei Naturkatastrophen sehr hilfreich und  wichtig.

Diese Exkursion nach Salzburg war sehr interessant und die Busfahrt war sehr lustig. Hoffentlich fahren wir nächstes Schuljahr auch wieder zum GISday!

 

(Schüler der 2 AHK)