Veröffentlicht am: 25. April 2014

BERLIN

Am 31. März 2014 machten sich die 3. Klassen der Hak St. Johann auf den Weg in deutsche Bundeshauptstadt Berlin. Nach 11-stündiger Fahrt mit dem Autobus erreichten wir schließlich unsere Unterkunft in Kreuzberg. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, machten wir uns zum Potsdamer Platz auf, um etwas zu essen und die Stadt zu erkunden. Am nächsten Morgen nahmen wir ein reichhaltiges Frühstück am hoteleigenen Buffet zu uns und starteten eine geführte Stadtrundfahrt. Am Nachmittag besuchten wir den deutschen Bundestag. Dort erhielten wir einen Vortrag über die Funktion des Reichstages und eine Führung durch das Gebäude und auf die Kuppel. Am Mittwochmorgen stand ein Besuch am Fernsehturm an. Die Sicht über Berlin war trotz Nebel atemberaubend. Nach einer kurzen Rast am Alexanderplatz ging die Reise zum Berliner Olympiastadion weiter. Auch dort erhielten wir eine Führung, die uns nicht nur das Stadion an sich, sondern auch die Backstage-, und Spielerbereiche des historischen Gebäudes zeigte. Der krönende Abschluss am Abend war der Besuch des Musicals „Blue Man Group“. Am Donnerstag erfolgte der historische Teil der Berlinreise: Wir besuchten die Gedenkstätte der Berliner Mauer. Dort erhielten wir von einem Guide nähere Einblicke in die Trennung von Ost und West und die Funktion der Mauer. Am Nachmittag besichtigten wir das ehemalige Stasigefängnis Hohenschönhausen. Auch dort erhielten wir schockierende Einblicke in die Zeit der Teilung Deutschlands. Am Abend besuchten wir den Club Matrix. An unserem letzten Tag sahen wir noch einige Berühmtheiten im Madame Tussauds und später besichtigten wir das Holocaust-Denkmal. Am Abend traten wir dann die Heimreise an.

Die Exkursion war mit Sicherheit ein riesiger Erfolg und ein schönes und lehrreiches Erlebnis, das keiner so schnell vergessen wird.

Lindenthaler, Ottino