Veröffentlicht am: 22. September 2014

Was hat mein Konsum mit dem Klima zu tun?

Ein Besuch im „Klimaladen“

Am Mittwoch, den 17. September 2014 besuchten wir, die 2 AHK, mit unseren Lehrerinnen Frau Prof. Schaschl und Frau Prof. Kreuzsaler, den Klimaladen in der NMS St. Johann.

Dort teilten wir uns in 4 Gruppen auf und durften als erstes im Klimaladen einkaufen. Der Klimaladen bestand aus den 4 Abteilungen „Lebensmittel“, „Kleidung“, „Papierwaren“ und einem „Restaurant“.

Anschließend durfte jede Gruppe ihren Einkauf auswerten, wobei wir fast immer auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit geachtet haben. Dafür gab es dann auch grüne Smileys.

So haben wir spielerisch erfahren, dass unser Einkauf auch etwas mit dem Klima zu tun hat.

Danach durfte jede Gruppe eine der 4 Abteilungen genauer vorstellen.

Wir erfuhren, dass regionale und saisonale Produkte kaum Treibhausgase produzieren und dass für die Herstellung einer Jeans oft 65 000 km Transport notwendig sind, wobei wieder Treibhausgase anfallen. Aber jeder Konsum verursacht auch große Abfallberge und es macht schon Sinn, darüber nachzudenken, was man wo und wann einkauft. Besonders betroffen waren wir von den schlechten Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie.

Für unsere tollen Präsentationen bekamen wir jeder ein Stück „Fair-Trade-Schokolade“ und eine Urkunde. Der Workshop war sehr interessant und wir haben gesehen, dass wir ohne großen Aufwand viel für unsere Umwelt tun können.

(Schüler und Schülerinnen der 2 AHK)