Veröffentlicht am: 16. März 2015

Die Europäische Union prägt maßgeblich unseren Alltag: wir sind es gewohnt, dass wir in anderen EU-Ländern mit dem Euro zahlen können, dass es keine Grenzkontrollen im Schengenraum gibt u.v.a.m. 400.000 junge Menschen nutzen jährlich das EU-Förderprogramm für Aus- und Weiterbildung Erasmus+. Es gibt auch die Möglichkeit während des Studiums ein Praktikum bei einer Institution der EU zu machen und so Europa besser kennen zu lernen. Dies alles war heute Thema eines Vortrags von Frau Mag.a Gritlind Kettl/Leiterin der Stabsstelle, EU-Bürgerservice des Landes Salzburg.