Veröffentlicht am: 6. April 2016

Wer denkt, Oper sei langweilig, der liegt falsch!

Einige Tage nach der Vorstellung unseres Klassen-Tanzprojektes auf der Bühne des Odeions war es endlich so weit. Die SchülerInnen der 3AHAK durften am Montag den 14. 03. 2016 in die Welt der Oper „Otello“ von Giuseppe Verdi zusammen mit Frau Professor Breymann versinken. Nach einem Besuch in der Stadtbibliothek und einem gemeinsamen Mittagessen ging es ab ins Große Festspielhaus Salzburg.

Liebe, Eifersucht und Rache, diese Werte kamen in den drei Stunden der Generalprobe sehr gut zum Vorschein und lösten bei einigen Schülern große Begeisterung aus. Wenn sich auch nicht alle für die Oper erwärmen konnten, war es doch eine tolle Erfahrung, da ein Opernbesuch nichts Alltägliches ist.