Veröffentlicht am: 2. Juni 2017

Am 18.05.2017 führte uns ein Theatertag im Rahmen des Deutschunterrichts nach Salzburg ins Landestheater. Von 10:00 Uhr bis 13:45 besuchte die 1MJ einen Theaterworkshop, der extra für unsere Gruppe stattfand. Anschließend folgte nach einer 4 stündigen Mittagspause eine Führung hinter die Kulissen. Die Komödie „Der nackte Wahnsinn“ beendete den Theatertag.
Durch den Workshop konnte man erleben, wie es für Schauspieler ist, sich auf viele verschiedene Dinge gleichzeitig konzentrieren zu müssen. Szenen des Theaterstückes nachzustellen, sowie von einem der Schauspieler Anregungen zur Verbesserung zu bekommen, war, als hätte man für ein Stück geprobt.
Die Führung durch das Landestheater war spannend und gab tolle Einblicke hinter die Kulissen. Vor allem der technische Teil wie die Drehbühne hat uns besonders interessiert. Auch wurden uns die Schneiderei sowie der Raum für die Maskenbildner gezeigt.
Das Theaterstück selbst war sehr unterhaltsam und erzählt die Geschichte einer Theaterinszenierung. Es war also ein Stück im Stück und das ist eine etwas speziellere und verwirrende Idee. Die Vorstellung war gut inszeniert und auch die Schauspieler vermittelten einen authentischen Eindruck. Der erste Akt war quasi als Einführung sehr gut, der zweite unserer Meinung nach der beste und der dritte war am Schluss etwas übertrieben.
Wir persönlich würden einen Ausflug wie diesen sehr empfehlen, denn es war nie langweilig und man hat sich immerzu amüsiert. Man lernte das Theaterspielen kennen und konnte sich daraufhin in die Rollen der Schauspieler besser hineinversetzen, konnte besser nachempfinden, wie es ist, auf der Bühne zu stehen und seine Rolle glaubhaft an das Publikum zu vermitteln.

Julian Schiefer-Strauß und Julian Flecker