Controlling, Wirtschaftspraxis und Steuern

Das Umfeld der Unternehmen ist durch rasche Änderungen der Wettbewerbsbedingungen gekennzeichnet. Der Innovationsdruck, dem Unternehmen ausgesetzt sind, wird immer größer. Dies führt zu Unternehmenskrisen, aber auch zu großen Chancen.

Ziel des Controllings ist es, durch Analysen von Unternehmen sowie Markt- und Umweltbedingungen Chancen, Risiken und Zielsetzungen aufzuzeigen und damit die Zukunft eines Unternehmens zu sichern. Controlling ermöglicht eine zielgerichtete Steuerung von Unternehmen auf Basis von Zahlen, Daten und Fakten. Controller unterstützen das Management und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens durch aktuelle und aussagekräftige Informationen und Handlungsvorschläge.

In wenigen beruflichen Bereichen werden laufend so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht wie im Controlling.

Als Controllerin oder Controller kannst du in allen Branchen arbeiten.

 Mögliche Tätigkeitsbereiche

Die Palette reicht von Controlling über Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Budgetierung, Personalverrechnung, Unternehmens- und Finanzanalyse bis zur Steuer- und Unternehmensberatung.

Im Controlling-Unterricht lernst du,
• welche Methoden zur Planung, Kontrolle und Steuerung von betrieblichen Prozessen es gibt
• welche Informationen ein Manager braucht und
• wie Analysen durchgeführt werden.

 Konkrete Inhalte des Unterrichts (Auszug):
• Controlling und Instrumente des Controllings
• Erstellung von Jahresabschlüssen und Budgets
• Berechnung und Interpretation von Kennzahlen
• Erstellung von Steuererklärungen
• Kennenlernen der Internationalen Rechnungslegung
• Kommunikation mit Rechts- und Wirtschaftsfachleuten

V. Jahrgang: Ausarbeitung einer Projektarbeit (Näheres zur Projektarbeit siehe hier)

Die Lehrstoffinhalte werden unter Einsatz aktueller Software (SAP, MS-Office usw.) umgesetzt.