Informationsverarbeitung und Office Management

Ziel dieses Unterrichtsgegenstandes ist es, den Anforderungen der Wirtschaft zu entsprechen.

Der Schüler beginnt mit dem Erlernen der 10-Finger-Tastschreibe-Methode auf der Computer-Tastatur und mit der richtigen Anwendung der ÖNORM-Richtlinien.

Weiters lernt er den rationellen Umgang mit einem in der Praxis üblichen Textverarbeitungsprogramm (Word), das er für das Erstellen und Gestalten der Geschäftskorrespondenz sowie für umfangreichere Dokumente nutzen kann. Zum Beispiel lernt der Schüler, Briefmasken, Formulare, Standardtexte und Serienbriefe zu erstellen und rationell und praxisgerecht im Schriftverkehr einzusetzen.

Der Schüler kann verschiedene Publikationen (Einladungen, Prospekte usw.) nach typografischen Grundsätzen und eigener Kreativität gestalten und Texte auf Tonträgern diktieren bzw. Fonogramme übertragen. Zeitgemäße Arbeitsmittel, wie Internet und E-Mail sind ihm vertraut.

Neben dem Textverarbeitungsprogramm lernt der Schüler auch, Layout- und Präsentationsprogramme zur Erstellung von Präsentationsunterlagen rationell einzusetzen und Daten aus anderen Programmen in das Textverarbeitungsprogramm einzubinden.