Jugend Innovativ_1
Veröffentlicht am: 15. Mai 2019

 Rund 1.480 Schülerinnen und Schüler nahmen im Schuljahr 2018/19 bei „Jugend Innovativ“ teil und stellten dabei ihr Kreativitätspotential unter Beweis. „Jugend Innovativ“ ist einer der größten österreichischen Schulwettbewerbe.

Von den 438 eingereichten Projektideen in diesem Jahr schafften es 78 ins Halbfinale. Für Westösterreich fand dieser Event in Innsbruck statt. Dort konnten die Jugendlichen ihre Projektideen am „Marktplatz der Ideen“ präsentieren und vorstellen.

Groß war die Spannung, als die Tickets für das Bundesfinale vergeben wurden und groß die Freude, als dieses Ticket an die Jugendlichen der 2A der Handelsakademie St. Johann vergeben wurde.

Mit ihrem Produkt „Well & Stone“, bei dem sie nicht nur nachhaltige Pflegeprodukte und Seifenschalen herstellten sondern auch das Logo selber gestalteten, überzeugten sie die Jury in der Kategorie Sustainability.

Jetzt heißt es Daumen drücken für das Bundesfinale in Wien.